Gedanken zur Verantwortung

Es findet sich in den Kursen und Seminaren beim Praktizieren von Konzentrations- und Körperübungen ein forschender Grundton. Die Kursteilnehmer und der Übungsleiter begegnen sich dabei in achtsamer Weise und nähern sich entsprechend ihrer individuellen körperlichen wie seelischen Möglichkeiten dem großen Übungs- und Entwicklungsfeld des Yoga an.

Schaubild zur Verantwortung

Der Yogalehrer steht dabei nicht zwischen den Übungsteilnehmern und dem Thema. Frei soll sich das Interesse bewegen können. Das setzt voraus, dass die Teilnehmer ihre Verantwortung nicht an eine andere Person, an den Yogalehrer, an eine Gruppe oder an eine andere Instanz abgeben.